Lippische Mund-Nasen-Abdeckungen kommen gut an!

Es war am Anfang (März 2020) der Corona-Pandemie in Deutschland, als die Firma isotemp® - Heinrich Vorndamme OHG im lippischen Horn – Bad Meinberg seine Produktion auf Mund-Nasen-Abdeckungen umstellte. Eigentlich produziert man hier Schutzbekleidung gegen Flammen, Hitze und chemische Gefahren für Feuerwehren und die Industrie. In diesen Tagen aber wurde die Entscheidung gefällt, sich dem aktuellen Bedarf anzupassen und es wurde ein voller Erfolg. Rund 130.000 Mund-Nasen-Abdeckungen wurden von Bürgern, Kunden und Krisenstäben bisher bestellt und durften gefertigt werden. Diese Mengen waren für die rund 90 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in kurzer Zeit trotz Überstunden kaum zu schaffen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

„Es musste ein verlässlicher Partner her und so haben wir uns an den Lippischen Blinden- und Sehbehindertenverein e.V. (LSBV) in Detmold gewandt.“ so Alexander Vorndamme-Zentarra, Mitinhaber und Geschäftsführer. „Wir arbeiten seit Jahren mit dem LSBV zusammen und sind froh, dass wir auch jetzt auf Sie zählen konnten.“ Nach Beendigung der Schulpflicht bietet der LSBV blinden- und sehbeeinträchtigen Menschen mit mindestens einer zusätzlichen Behinderung individuelle Beschäftigungsmöglichkeiten. „In unserem Werkzeugbau durften wir den Zuschnitt des Nasenbügels aus Metall fertigen. Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter waren stolz an diesem Projekt beteiligt zu sein.“ so Marc Wüllner, Arbeitsvorbereiter Werkzeugbau beim LSBV.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Weitere Informationen zum Lippischer Blinden- und Sehbehindertenverein e.V.  finden Sie unter www.lbsv.org. Die Mund-Nasen-Abdeckungen finden Sie hier.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Foto: Ehepaar Diana und Alexander Vorndamme besuchen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Lippischen Blinden- und Sehbehindertenverein e.V. in Detmold. Die sehbehinderte M. Menk zeigt beiden die Fertigung der Nasenbügel. Neben Familie Vorndamme stehen Frau Angelika Bicker vom Vorstand und Marc Wüllner von der Arbeitsvorbereitung.